Schneeschuhwanderung im Zerzertal im Vinschgau Südtirol


Das Zerzertal 



Man parkt an den Fischerhäusern am Haidersee und geht über einen Steg bis zum Waldrand.


Dort führt mich der Weg auf breiten Forststraßen und gut ausgebauten Wanderwegen bist zur kleinen Kapelle von St. Martin oberhalb des Sees.

Von hier hat man einen schönen Blick über den Haider und den Reschensee.
Nach einer kleinen Pause mache ich mich wieder auf den Weg Nr.8 in Richtung Bruggeralm.

Rastplatz am Faulen See

Pilgerweg

Kapelle St. Martin

Kapelle St. Martin

Blick auf den Haider und Reschensee
Man kommt dann zur Brugger Alm und geht an dieser vorbei bis weit hinten im Zerzer Tal die Oberdörfer Alm zu sehen ist - meinem eigentlichem Ziel auf dieser Tour. Das Tal verzweigt sich nun ins Schaftal und ins Oberdörfer Tal. Über das Schaftal kommt man zum Rasass-See und zur Rasass-Spitze. Über das Oberdörfer Tal kommt man zum Höhenweg von Plantapatsch zur Sesvenna-Hütte.

Zerzer Tal

Links oben die Oberdorfer Alm

Spuren im Schnee

Oberdorfer Alm 2057 Meter

Black Water

Gleich das Ziel erreicht

Blick von der Oberdorfer Alm zurück

Im Zerzers-Tal fließen zwei Almwaale zur Brugger Alm: Der Obere und der Untere Zerzer Waal.

Sie werden beide am Zerzer Bach gefasst, der obere Waal auf 2040 M.ü.M., der untere auf 1960 M.ü.M. Beide laufen parallel auf der Nordseite des Tales im Bereich des Waldrandes bis zur Brugger Alm, der obere endet etwas vor der Alm und ist etwa 1.2 Km lang.
Der untere reicht bis zur Alm auf 1921 M.ü.M., endet nordöstlich der Alm auf 1840 M.ü.M. und ist etwa 2 Km lang.

Dieses Tour ist im Winter ein richtiges Schmankerl für Schneeschuhgeher, da man sie auch bei etwas höherer Lawinengefahr ohne nennenswerte Probleme gehen kann.
Sie ist auch auf Grund der Abgeschiedenheit des Tals ein kleiner Geheimtipp.

Warten auf den Sommer

Die Milchbar ist leider leer
Blick über die Almhütte ins Schaftal

Ein Gemälde
Beide Almen - die Brugger und die Oberdorfer sind im Winter nicht Bewirtschaftet, weshalb man genügend zu trinken und eine kleine Brotzeit in den Rucksack packen sollte.
Bei hoher Schneelage sollte man auch etwas mehr Zeit einplanen, da ab der Bruggeralm nicht mehr viele Schneeschuhgeher unterwegs sind und man so seinen Weg selber durch den Tiefschnee Spuren muss.

Die Routenbeschreibung mit GPX Daten findet ihr hier:

Routenbeschreibung

Mehr Fotos hier:

Flickr

Das Video dazu hier:

YouTube

Wenn euch die Tour gefallen hat? - Lasst doch einen kleinen Kommentar da...;-)

Viel Spaß im Schnee!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

NEUES EQUIPMENT – Warum ich mir noch 2020 eine Sony Alpha6000 gekauft habe

Schlechtwetter im Vinschgau? Ab in die Plima Schlucht -ein mystischer Ort!

Ein Drei Jahreszeiten Schlafsack von Husky? Hier mein Erfahrungsbericht mit dem Schlafsack aus Tschechien!