Direkt zum Hauptbereich

Posts

Mein neuer Beitrag ist online!

Trainingsdaten schnell und einfach aufzeichnen – warum nicht eine Smartwatch?

Ich suchte eine günstige Sportuhr, die Verlässliche Resultate beim Erfassen von Radtouren, und Bergwanderungen liefert sowie im Alltag gut aussieht.
Meine Wahl fiel auf die Vivoactive 3 von Garmin

Im Vergleich mit den professionellen und wesentlich teureren Sportuhren für besonders ambitionierte Menschen fallen mir indes einige Unterschiede auch jenseits der Größe sofort auf: Es gibt nur eine einzige Seitentaste zur Bedienung, während die Profimodelle mit mehreren Tasten die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Garmin verwendet für die Vivoactive neben der einzigen physischen Taste eine berührungsempfindliche Anzeige, auf der man mit einem vertikalen Fingerwisch durch unterschiedliche Bildschirme blättert. Der linke Seitenrand der Uhr ist eine Sensorfläche, die ebenfalls mit Streichbewegungen eine Bedienung erlaubt. Das alles funktioniert im Alltag gut.
Wo man bei anderen Uhren nichts mehr erkennt, kann man bei der Vivoactive alles lesen und die Farben bekommen eine schöne Brillanz. Ich h…

Aktuelle Posts

Standartobjektive auf der Sony A6000? Ist doch nichts – oder etwa doch?

NEUES EQUIPMENT – Warum ich mir noch 2020 eine Sony Alpha6000 gekauft habe

Mountainbiken im Altmühltal ohne Berge? – Warum nicht!

Meine Tipps für den Fotowalk im Winter bei Eis und Schnee

2020 - Trend zum Urlaub? Warum ich keine Fernreise mache!